Abnehmen durch die Hypnose

Gewichtsreduktion durch die Hypnose

 

Vorteile auf einem Blick:

  • Eine individuelle, den Lebensumständen angepasste Therapie
  • Langjährige Erfahrung
  • Ohne strenge Diäten
  • Ganzheitliche Beratung
  • Lösungsorientiert
  • Emotionale Ursachen werden aufgedeckt und verarbeitet
  • Lernen einer Selbsthypnosetechnik zum eigenständigen Verstärken

Übergewicht ist ein sehr komplexes Thema und erfordert komplexe Vorgehensweisen um das Problem von vielen Seiten anzugehen. Neben genetischen Faktoren spielen falsche Essgewohnheiten, ein Überangebot an minderwertiger Nahrung, Bewegungsmangel und das emotionale Essen eine Rolle. Erst wenn all diese Punkte übereinstimmend reguliert werden, ist ein dauerhaftes Abnehmen möglich. Neben diesen Punkten können auch rein körperliche Störungen oder Medikamente dem Abnehmen entgegenstehen. Zu nennen wäre zum Beispiel die Schilddrüsenunterfunktion. Das Einnehmen von Medikamenten wie Cortison und Blutdrucksenker. Auch Schlafmangel und Stress spielen eine sehr große Rolle.

Welche Rolle spielt beim Abnehmen die Hypnose?

Die Hypnose kann entscheidend dazu beitragen um Übergewicht abzubauen. In der Hypnose sprechen wir das Unbewusste an und können für eine gesündere Zukunft die Weichen stellen:

Zum Beispiel falsche Essgewohnheiten und das Problem mit dem Überangebot:

Ich halte nicht viel von Diäten. Sehr viel jedoch von einer gesunden Nahrungsmittelumstellung. Daher sprechen wir auch eingehend über falsche Gewohnheiten, und was Sie dagegen tun können. In der Hypnose kann man das Unbewusste anleiten, sich instinktiv immer mehr gesunde Nahrungsmittel zuzuführen. Aus einem inneren Impuls heraus. Das Unbewusste weiß genau was einem guttut und was nicht. Wir müssen den Köper wieder dahingehend unterstützen, einem inneren Impuls folgend sich gesund zu ernähren.

Zum Beispiel Bewegungsmangel:

Das Sitzen ist das neue Rauchen. Wir bewegen uns einfach zu wenig. Dabei kann es so einfach sein, Bewegungsrituale in den Alltag einzubauen. Man muss nicht gleich einen ganzen Marathon laufen. Es sind wirklich die kleinen Veränderungen, die Großes bewirken können. In der Hypnose wird genau die Lust auf Bewegung aktiviert. Auch hier erfolgt die Aktivierung unbewusst. Nur dann , wenn der Patient einen Bewegungsmangel hat.

Zum Beispiel das Problem mit dem emotionalen Essen:

Gerade an diesem Punkt greift die Hypnose besonders tief. Meiner Meinung nach ist das emotionale Essen einer der Hauptgründe warum Menschen zunehmen. In der Hypnose wird von Anfang an angestrebt, die wahre Funktion des (Über)Essens herauszufinden und umzulenken. Somit erreichen wir eine dauerhafte Umstellung des Problems mit dem Essen. Dabei muss der Therapeut sehr individuell vorgehen. Jeder Patient bringt seine Prägung mit. Jeder Patient hat seine eigenen Stärken die wir herausarbeiten um einbinden müssen. Deshalb ist die Abnehmhypnose bei allen Patienten verschieden. Keine Therapie gleicht den anderen. Wir haben einen Werkzeugkoffer an Techniken, die wir dann individuell auf den Patienten anpassen. Nur so erreichen wir eine ganzheitliche Therapie die maßgeschneidert und von Dauer ist. Auch etwaige emotionale Ursachen für Übergewicht können mit der Hypnose aufgedeckt und therapiert werden.

Die Utilisation

Die Utilisation beruht darauf, die Einstellungen, Empfindungen, Denk-und Verhaltensweisen der Patienten zu nutzen und in die Therapie einzubringen. Dabei werden auch Aspekte der Behandlungssituation genutzt. Die Utilisation ist keine Methode sondern eine Grundhaltung eines jeden erfolgreichen Hypnosetherapeuten. Meiner Meinung nach ist sie der Königsweg der Hypnosebehandlung. Individueller kann man nicht vorgehen. Der Begriff wurde vom Begründer der modernen Hypnosetherapie Milton H. Erickson geprägt. Er spricht dabei von der „Nutzung der eigenen Reaktionsmuster und Fähigkeiten des Patienten anstelle des Versuchs, ihm durch Suggestion das begrenzte Verständnis des Hypnotiseurs aufzunötigen, wie er sich verhalten und was er tun sollte“ (Milton Erickson: Gesammelte Schriften von Milton H.Erickson: Band 4)