Gewichtsreduzierung

Abnehmen mit der Hypnose, Homöopathie und der Ohrakupunktur

Was kann die Ohrakupunktur bewirken:
Durch die Ohrakupunktur kann man ganz gezielt Suchtzentren beeinflussen. Es gibt Punkte wie: Punkt der Begierde, Hunger, Stress, Antiaggresionspunkt etc. Somit kann man das Verlangen auf ein ausuferndes Verlangen nach Süssigkeiten, Schokolade oder einfach nach Nahrung reduzieren. Eine Ernährungsumstellung kann damit besser vollzogen werden. Wir reduzieren durch die Ohrakupunktur das Verlangen, mehr nicht. Die Punkte sind oft ähnlich wie die, die ich bei der Raucherentwöhnung benutze. Ein weiterer Punkt wäre die Aktivierung einer zu Unterfunktion neigenden Schilddrüse und somit eine Umsatzsteigerung des Organs. Jedoch wirkt gerade bei diesem Punkt die Homöopathie besser. Die Stresspunkte reduzieren das Gefühl des Stresses, welches bei einer Ernährungsumstellung oft eintritt. Man kann die Sache gelassener angehen. Fairerhalber muss ich aber sagen dass die alleinige Anwendung der Ohrakupunktur zum Abnehmen bei Übergewicht nur bei ca. 50% der Patienten wirkt. Die Gründe dafür sind unbekannt.

Was kann die Homöopathie bewirken:
Ich bin immer wieder von neuem überrascht über die Bandbreite der effektiven Behandlungsmöglichkeiten durch die Homöopathie. Oft stelle ich fest, dass durch eine Behandlung einer chronischen Erkrankung Patienten ganz nebenher abnehmen. Patienten die untergewichtig sind, nehmen im Zuge der chronischen Behandlung oft zu. Das Gewicht normalisiert sich. Somit komme ich gleich auf die Ganzheitlichkeit dieser Methode zu sprechen. Es gibt viele verschiedene Gründe für Übergewicht, oft ist der Stoffwechsel entgleist. Nicht selten gibt es einen Auslöser dafür. Jeder Patient empfindet sein Übergewicht anders. Auch hier ist eine sehr hohe Individualisation möglich und sehr sinnvoll. Der Apettit kann sich auf natürlichem Wege normalisieren. Heißhungerattacken können einem gesunden Verlangen nach Nahrungsmittel Platz machen. Ein entgleister Stoffwechsel kann sich wieder korrigieren. Oft ohne aktive Anteilnahme durch den Patienten. Ich möchte Ihnen zwei Beispiele aus der Praxis geben.

Fall 1 (stark abgekürzt):
Eine junge Frau nahm aus zunächst unerklärlichen Gründen zu. In nur sechs Monaten über 10 Kilo. Währen der homöopathischen Anamnese stellte sich heraus dass Sie, bevor Sie rapide zunahm, von Verwandten sehr gedemütigt und beleidigt wurde. Es hat Ihr so zugesetzt dass sich ein stark erhöhtes Verlangen nach Essen eingestellt hat.
Eine der Rubriken war:

Beschwerden durch Kränkung, Demütigung.

Nach eingehender Auswertung gab ich Ihr das Mittel Staphisagria. In den kommenden Monaten nahm das Essverlangen rapide ab und es normalisierte sich. Die Patientin erreichte wieder Ihr Normalgewicht. Wie Sie in diesem Beispiel sehen, war es ein Auslöser, der eigentlich nur durch die homöopathischen Rubriken abgedeckt werden kann .

Fall 2 (stark abgekürzt):
Ein Mann nahm sehr zu nachdem seine Freundin Ihn verlassen hatte. Der Auslöser war klar und nach dem Gespräch rückte ich unter anderem die
Hauptrubrik in den Mittelpunkt:

Beschwerden durch enttäuschte Liebe

Auch bei diesem Patienten normalisierte sich mit der Zeit sein Gewicht nach der Einnahme des passenden Mittels Natrium chloratum.

Aber es muss nicht immer einen Auslöser geben. Schon die Einstellung zu seinem Übergewicht zeigt mir den Weg zum passenden Mittel. Entgleisungen werden korrigiert und der Körper regelt wieder das, was Ihn zu einer Gewichtszunahme geführt hat. Auch hier muss ich fairerhalber sagen dass die Homöopathie zum Abnehmen nicht bei jedem gleich gut wirkt. Die Gründe dafür sind Fokus meiner steten Forschungen.

Was kann die Hypnose bewirken:

Gewichtsreduktion mit der Hypnose. Mit der therapeutischen Hypnose ist eine nachhaltige und gesunde Gewichtsreduzierung möglich. Dabei werden Suggestionen ins Unterbewusstsein gebracht die das Abnehmen maßgebend begünstigen. Heißhungerattacken können genauso gut angegangen werden wie eine schlechte Essgewohnheit. Eine schnelle Gewichtsabnahme kann jedoch auch die Hypnose nicht garantieren. Es werden maximal 1-2 kg wöchentlich angestrebt. Eine schnellere Gewichtsabnahme halte ich für problematisch. Es gibt auch Klienten die im Monat 15 kg abnehmen. Aber die sind in der großen Minderheit. Mein hypnotherapeutisches Konzept zielt darauf hinaus, einen langfristigen Erfolg zu erzielen. Ohne Jo-Jo Effekte. Ganz natürlich kann sich die neue Essgewohnheit ins Unterbewusstsein „einbrennen“. Daher ist es eines der nachhaltigsten Verfahren zur Gewichtsreduktion. Die gute Wirkung der Abhehm-Hypnose ist wissenschaftlich belegt.

Voraussetzungen:

Beachten Sie bitte dass ich nicht jeden Klienten annehmen kann. Klienten mit einem Body-Mass Index unter 25 lehne ich aus medizinischen Gründen ab.

Sollten Sie hormonelle Störungen, eine Stoffwechselerkrankung, Schilddrüsenerkrankungen oder eine Nahrungsmittelallergie haben, müssten diese vorher abgeklärt werden. Auch eine vorangehende Behandlung mit der Klassischen Homöopathie oder der Schulmedizin ist in diesen Fällen oft unausweichlich.

Verminderung der Effektivität:

Bei der Einnahme von Cortison, Blutdruckmedikamenten oder anderen gewichtssteigernden Medikamenten ist die Wirkung der Abnehm-Hypnose oft stark vermindert. Daher sollten erst die Grunderkrankungen behandelt werden. Trotzdem kann man in diesen Fällen einen Versuch wagen. Jedoch mit einer weniger guten Prognose. Diese Grunderkrankungen können jedoch mit der klassischen Naturheilkunde im Vorfeld therapiert werden.

Kosten:

Die Erstanamnese + Hypnose kostet € 160,- und dauert mindestens 90 Minuten bis 2 Stunden. Die Folgekosten bei der Gewichtsreduktion durch die Hypnose belaufen sich auf € 80,- pro Sitzung. 3 Termine sind für den Anfang anzuraten und sinnvoll. Gerne erstelle ich Ihnen nach der 2. Sitzung eine persönliche CD für die Festigung des Erfolges zu Hause. Sie ist im Preis inbegriffen.

Bei genügend Teilnehmern besteht noch die Möglichkeit eines günstigeren Workshops in der Gruppe. Rufen Sie mich bei Interesse an.

Siehe auch:

Gewichtsreduktion durch Hypnose
Raucherentwöhnung durch Hypnose